rbbtext Logo
  • Seite
  • 112

Politik/Gesellschaft

Weniger Waldbrände in Brandenburg

Brandenburg hat in diesem Sommer deutlich weniger Waldbrände verzeichnet als in den Vorjahren.

Grund ist das nasskalte Sommerwetter. Bislang seien in diesem Jahr 131 Fälle registriert worden, sagte der stellvertretende Waldbrandschutz-Beauftragte Rüthnick am Freitag. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres seien es 171 gewesen. Im gesamten Juli galt nur an sechs Tagen die Waldbrandstufe 3; sie galt in den vergangenen Jahren fast durchgehend

Der größte Flächenbrand ereignete sich Ende Mai in der Lieberoser Heide, als 250 Hektar in Flammen aufgingen.