rbbtext Logo
  • Seite
  • 111

Politik/Gesellschaft

Ver.di: Datenschutz-Vorwürfe gegen BVG

Die Gewerkschaft ver.di wirft den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) vor, Arbeitnehmer und ihre Vertretungen auszuspähen. Die Bereichsleitung U-Bahn habe sich Zugriff auf deren Daten verschafft, teilte ver.di mit.

Dies sei nicht nur ein eklatanter Verstoß gegen den Datenschutz, sondern zerstöre das Vertrauen zwischen der Führungskraft und den Beschäftigten.

BVG-Sprecherin Reetz wies die Darstellung auf Nachfrage des rbb zurück. In einer mündlichen Stellungnahme erklärte sie, Der Vorgang beruhe auf dem fehlerhaften Verhalten eines IT-Mitarbeiters.