rbbtext Logo
  • Seite
  • 145

tagesschau

Erneute Streiks in Frankreich

Am dritten Protesttag gegen die geplante Rentenreform sollen in Frankreich heute zahlreiche Bahnen und Busse ausfallen. Die wichtigsten Gewerkschaften haben zu Demonstrationen aufgerufen.

Die französische Regierung will das Renteneintrittsalter bis 2030 von 62 auf 64 Jahre anheben. Sie bezeichnet die Reform als "notwendig für das Überleben des Rentensystems", so Arbeitsminister Dussopt.

Bei den ersten beiden Protesttagen im Januar waren jeweils mehr als eine Million Menschen auf die Straße gegangen.

(ARD Text)