rbbtext Logo
  • Seite
  • 129

rbb24

Wirtschaft

Fahrplan wird ausgedünnt

Wegen vieler Krankheitsfälle schränken die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) ihr Angebot ein. Die BVG erklärte am Donnerstag, betroffen seien ab dem Ende der Sommerferien Teile des Busverkehrs. Es gehe vor allem um Linien mit dichten Takten.

Insgesamt solle das Bus-Angebot ab dem 22. August um drei Prozent verringert werden. Alle Linien und Haltestellen würden aber weiter bedient. Auch der Schulverkehr werde nicht eingeschränkt. Der BVG mache generell der Personalmangel zu schaffen, hieß es.

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) teilte mit, dass es voraussichtlich bis zum 21. August zu Zugausfällen auf mehreren Regionalbahnlinien kommt.

Ab sofort fällt die Linie RB23 von Michendorf nach Potsdam aus. Als Alternative stehen die Buslinien X43 und 643 zur Verfügung.

Von Montag bis Freitag wurden auf der Linie RB13 von Wustermark nach Jungfernheide alle Verbindungen gestrichen, Reisende sollen auf den RE4 ausweichen.

Auf der Linie RE66 fallen zwischen Berlin und Angermünde (Uckermark) einzelne Verbindungen aus. Als Alternative empfiehlt der VBB den RE3 und weist darauf hin, dass es keine Zugausfälle zwischen Passow und Szczecin (Stettin) gibt.