rbbtext Logo
  • Seite
  • 121

rbb24

Politik/Gesellschaft

Kommunen bereiten sich auf kalten Winter vor

Die Stadt Frankfurt (Oder) prüft die Einrichtung von Wärmehallen für den Notfall. Entweder weil Heizen für viele unbezahlbar wird, oder es zu einem größteren Stromausfall kommen könnte.

In dieser Woche hat Frankfurts Oberbürgermeister Rene Wilke (Die Linke) Initiativen der Stadt vor den kommenden Winter vorgestellt. Eine Umfrage von Antenne Brandenburg vom rbb in mehreren Kommunen hat ergeben, dass sich Städte und Kommunen in Ostbrandenburg sehr unterschiedlich vorbereiten.

Während man sich in Eisenhüttenstadt noch keine Gedanken dazu gemacht hat, ist Oliver Borchert, Bürgermeister von Wandlitz, schon auf das Schlimmste vorbereitet. Hier hat die Gemeinde fast 500.000 Euro in die Hand genommen, um sich fit zu machen. Hier sollen Turnhallen, Gemeinezentren und auch das Rathaus als Anlaufpunkte in Krisenfällen ertüchtigt werden.