rbbtext Logo
  • Seite
  • 119

rbb24

Politik/Gesellschaft

Schneckenplage in Gärten und Gemüsebeeten

In vielen Gärten und Beeten gibt es derzeit eine Schneckenplage. Die Spanische Wegschnecke trete in ungewöhnlich hoher Dichte auf und sie fresse bei den Pflanzen "genau das, was wir selber gerne essen würden", sagte die Schneckenexpertin Heike Reise vom Senckenberg Museum für Naturkunde in Görlitz am Montag im rbb24 Inforadio.

Durch den vielen Regen der letzten Zeit hätten sich die Bestände gut erholt, die Jungtiere seien nun im Sommer ausgewachsen.

Problematisch sei die Nacktschnecke auch, weil sie andere Schneckenarten verdränge und in der freien Natur dazu beitrage, dass bestimmte Pflanzenarten verschwinden.

Die Spanische Wegschnecke habe kaum natürliche Feinde, so Reise. Gartenbesitzer sollten eingesammelte Spanische Wegschnecken unbedingt töten. Eine schnelle Methode sei, sie mit kochendem Wasser zu übergießen oder mit dem Spaten zu zerstechen.