rbbtext Logo
  • Seite
  • 118

rbb24

Politik/Gesellschaft

Die Bauarbeiten auf der A111 dauern länger als geplant

Die Bauarbeiten auf der A111 im Norden Berlins werden länger zu Einschränkungen führen als zunächst geplant.

Wie die Autobahn GmbH des Bundes am Donnerstag mitteilte, muss die zeitweise Vollsperrung in Richtung Süden zwischen den Anschlussstellen Waidmannsluster Damm und Holzhauser Straße bis zum 8. Oktober (05:00 Uhr) verlängert werden. Grund dafür ist den Angaben zufolge, dass dort eine zusätzliche Tragschicht auf der Fahrbahn verbaut wird.

Von Holzhauser Straße bis Seidelstraße steht in diesem Zeitraum nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

In Fahrtrichtung Nord kommt es dann im Zeitraum 16. (22:00 Uhr) bis 23. Oktober (05:00 Uhr) zwischen Holzhauser Straße und Waidmannsluster Damm zur Vollsperrung der A111.

Auf der Autobahn wird seit dem vergangenen Sonntag die Fahrbahn saniert. Dadurch ist es wiederholt zu langen Staus gekommen, die auch viele Pendler von und nach Brandenburg betrafen.