rbbtext Logo
  • Seite
  • 116

rbb24

Politik/Gesellschaft

Nach Brand in Vereinsgebäude: Mann festgenommen

Nach dem Brand auf dem Gelände eines Sportvereins in Berlin-Köpenick hat es eine Festnahme gegeben. Das hat ein Pressesprecher der Berliner Polizei am Sonntag dem rbb bestätigt.

Bei dem Festgenommenen handele es sich nach ersten Erkenntnissen um einen 21-jährigen Mann. Die Polizei hatte zuvor mitgeteilt, ein Brandkommissariat ermittele, ob die Brände vorsätzlich gelegt wurden.

Das Feuer war am Sonntagmorgen in einem Restaurant auf dem Sportgelände an der Wendenschloßstraße ausgebrochen. Das 600 Quadratmeter große Lokal in Holzbauweise sei dabei bis auf die Grundmauern niedergebrannt, sagte Feuerwehrsprecher Dominik Preetz dem rbb.

Demnach bestand die Gefahr, dass das Feuer auf einen großen Öltank neben dem Gebäude übergreifen könnte. Das habe von den Einsatzkräften verhindert werden können.

In unmittelbarer Nähe des Brandortes habe es zuvor bereits zwei kleinere Brände gegeben, sagte der Feuerwehrsprecher. Ein Container mit Gartengeräten und Gerümpel hätten in Flammen gestanden. Bei allen drei Bränden sei niemand verletzt worden. Rund 120 Einsatzkräfte seien vor Ort gewesen, so Preetz.