rbbtext Logo
  • Seite
  • 116

rbb24

Politik/Gesellschaft

Cottbuser Ostsee wird nach neun Monaten wieder geflutet

Nach neun Monaten Stillstand fließt seit Montagnachmittag wieder Wasser in den Cottbuser Ostsee. Das hat ein Sprecher des Energiekonzerns Leag dem rbb gesagt. Vorerst könne ein Kubikmeter pro Sekunde eingeleitet werden.

Seit Mai 2022 galt ein Flutungsstopp. Grund war ein Wasserdefizit in der Lausitz durch die trockenen Sommer der vergangenen Jahre.

Bei der Wasserversorgung der Lausitz gibt es eine Rangordnung. Zuerst müssen die Speicher, wie zum Beispiel die Talsperre Spremberg (Spree-Neiße) und verschiedene Speicherbecken in Nordostsachsen, aufgefüllt werden. Erst später ist der Ostsee dran.

Die Speicher helfen wiederum in trockenen Zeiten unter anderem der Spree.