rbbtext Logo
  • Seite
  • 111

rbb24

Politik/Gesellschaft

Wetterdienst warnt vor strengem Frost und Glätte

Berlin und Brandenburg erwartet eine sehr kalte Nacht.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt ab Montagabend verbreitet vor strengem Frost und Glätte durch überfrierende Restnässe. Die Temperaturen erreichen demnach gebietsweise Tiefstwerte von -10 bis -12 Grad. Erst am Dienstagnachmittag sollen die Temperaturen wieder auf Werte knapp über dem Gefrierpunkt steigen.

In der Nacht und am Dienstagmorgen warnt der Wetterdienst vor allem nördlich von Berlin außerdem vor Nebel mit örtlichen Sichtweiten unter 150 Metern.

Auch in den kommenden Tagen bestimmt laut DWD Hochdruckeinfluss mit kalter und trockener Luft das Wetter in Brandenburg und Berlin.