rbbtext Logo
  • Seite
  • 109

rbb24

Politik/Gesellschaft

Teilnehmer für Dialog zum Tempelhofer Feld ausgelost

Für die Bürgerbeteiligung zur Zukunft des Tempelhofer Felds in Berlin sind 275 Teilnehmer ausgelost worden.

Das hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung am Montag mitgeteilt. Es seien 20.000 Menschen angeschrieben worden. Knapp 1.000 hätten ihr Interesse bekundet.

Die Teilnehmer sollen fachlich gestützte Thesen für eine zukünftige Entwicklung des Tempelhofer Felds aufstellen. Die Ergebnisse sollen in die Aufgabenstellung des geplanten internationalen Ideenwettbewerbs einfließen.

Die schwarz-rote Regierungskoalition plädiert für eine Randbebauung des Tempelhofer Felds, der Großteil der Fläche soll frei bleiben.

Bislang gilt aber nach wie vor das Ergebnis des Volksentscheids vom 25. Mai 2014, bei dem eine Mehrheit der Wählerinnen und Wähler dafür stimmte, das Feld nicht zu bebauen.