rbbtext Logo
  • Seite
  • 482

rbbtext extra

Musikfesttage

Fast 30 Veranstaltungen an der Oder

Vom 1. bis zum 22. März laden in diesem Jahr die deutsch-polnischen Musiktage zu Konzerten und Lesungen in Orte beidseits der Oder.

Seit über 50 Jahren steht dieses eigenständige Festival mit seinem umfangreichen Programm für deutsch-polnische Begegnungen und den gelebten Europagedanken. Unter dem Motto "Tradition und Aufbruch" gibt es 2019 fast 30 Veranstaltungen, darunter an 12 Orten östlich der Oder.

Zu den Höhepunkten dürfte gleich das Eröffnungskonzert in Frankfurt am 3. März werden.

Das Brandenburgische Staatsorchester und die Große Singakademie von Frankfurt führen die Matthäus-Passion von Carl Philipp Emanuel Bach auf.

Das 1769 entstandene Werk galt nach dem Zweiten Weltkrieg als verscholen, bevor die Noten 1999 - gemeinsam mit anderen verschwundenen Musikalien der Singakademie Berlin im Staatsarchiv der Ukraine entdeckt und nach Berlin zurückgeführt wurden.

Musikalische Hör-Erlebnisse versprechen zudem das Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam und das Kammerorchester "Amadeus" des polnischen Rundfunks.

Den krönenden Abschluss macht am 22. März ein Sinfoniekonzert im Internatiolen Musikzentrum Ost-West in Zielona Gora.

Das Sinfonieorchester der Philharmonie Zielona Góra spielt u.a Bartholdys Konzert-Ouvertüre "Die Hebriden" und Brahms Sinfonie Nr. 2 in D-Dur.

Das Festival wurde 1966 in der DDR unter dem Titel "Frankfurter Festtage der Musik" gegründet. Seit 1994 wird es in enger Zusammenarbeit mit den Internationalen Musikbegegnungen "Ost-West" der Philharmonie Zielona Gora ausgerichtet.

Zu den Medienpartnern des Festivals 2019 gehört der rbb mit Antenne Brandenburg und seinem Kulturradio.