rbbtext Logo
  • Seite
  • 704

Kalenderblatt

Gedenk- und Feiertage: 30.September

Tag des deutschen Butterbrotes

In zahlreichen Städten werden heute tausende Butterbrotscheiben unters Volk gebracht. Je nach Region werden sie auch Bemme, Kniffte, Schnitte, Stulle oder Bütterken genannt. Hinter der Ak- tion steckt die Centrale Marketing- Gesellschaft für Agrarprodukte (CMA).

Warum Butterbrote meist auf die belegte Seite fallen, wurde in Versuchen ge- klärt: Bei der Höhe der meisten Tische dreht sich die Brotscheibe um etwa 180 Grad, bis sie auf dem Boden aufkommt, und landet so auf der Seite mit Belag.

Internationaler Übersetzertag

Der Tag wird am Gedenktag für Hierony- mus (347-420) gefeiert. Der Kirchen- vater übersetzte das Alte Testament vom Hebräischen ins Lateinische und gilt als Schutzheiliger der Übersetzer. Er orientierte sich an den Urtexten und schuf die bis heute für die katholische Kirche verbindliche "Vulgata".

Eingeführt wurde der Tag 1991 von der Federation internationale de traduc- teurs (FIT), eine Art Dachverband für Dolmetscher- und Übersetzerverbände in mehr als 100 Ländern.

Botswana: Nationalfeiertag

Der Nachbar Südafrikas feiert seine Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahr 1966. Seit 1885 stand das Land un- ter britischem Protektorat. Damals hat- te das Volk der Tswana, von dem sich auch der Name des Landes ableitet, die Briten um Hilfe gegen die einwandernden Buren aus Europa gebeten.

Botswana gilt als Musterstaat für Demo- kratie in Afrika, kämpft aber auch ge- gen eine der höchsten Aidsraten welt- weit: Fast ein Viertel der Erwachsenen ist mit dem HI-Virus infiziert.

(Quelle: ARD Text)