rbbtext Logo
  • Seite
  • 539

rbbtext extra

Berlin: Schicksalsjahre

Das Jahr 1978

5. Februar, 20.15 Uhr, Film von
Lutz Pehnert

Erich Honecker übergibt persönlich die einmillionste Wohnung in der Satellitenstadt Marzahn. Dagmar Pohle erinnert sich an das Leben in der Großsiedlung.

Auf den Ost-Berliner Straßen sieht man jetzt öfter ein Westauto: Die DDR importiert 10.000 VW Golf.

Freddy Mercury rockt die Deutschlandhalle und die Queen besucht zum zweiten Mal West-Berlin. Hans-Christian Ströbele erzählt von der Gründung der taz und die Gebrüder Blattschuss besingen die langen Kreuzberger Nächte.

Das Jahr 1979

12. Februar, 20.15 Uhr, Film von
Ulf Kalkreuth

Die DDR feiert ihr 30-jähriges Bestehen. Der ARD-Korrespondent Fritz Pleitgen erinnert sich an den Besuch des sowjetischen Parteichefs Leonid Breschnew anlässlich der Feierlichkeiten in Ost-Berlin.

Im anderen Teil der Stadt wird das ICC eingeweiht, das teuerste Gebäude in der Geschichte West-Berlins. Die Alternative Liste tritt zum ersten Mal bei der Wahl zum Abgeordnetenhaus an. Toni Krahl, Sänger der Ost-Band City, berichtet vom Pendeln zwischen den Systemen, den Auftritten in Ost und West.