rbbtext Logo
  • Seite
  • 453

Unternehmen

Neues vom rbb

ma Audio 2024/II: rbb-Programme vorn

In Berlin und Brandenburg stehen die Radioprogramme des rbb an erster Stelle. In der Gesamtregion verteidigt Antenne Brandenburg seine Spitzenposition als erfolgreichstes Programm, Radioeins rückt auf den zweiten Platz vor.

Antenne Brandenburg ist auch Spitzenreiter in Brandenburg, Radioeins erobert diese Position auf dem Berliner Radiomarkt. Zugewinne verzeichnet auch Fritz. Die Gesamtreichweite der rbb-Radioflotte steigt auf mehr als 1,5 Mio. Hörerinnen und Hörer am Tag. Das geht aus den Zahlen der am Mittwoch (17.7.) veröffentlichten Media-Analyse (ma) Audio 2024/II hervor.

rbb-Programmdirektorin Katrin Günther: "Wir freuen uns sehr über diesen länderübergreifenden Erfolg und gratulieren den Teams in den Programmen. Unsere Radioflotte erreicht die Menschen in unserem Sendegebiet, auch die jeweils reichweitenstärksten Programme kommen vom rbb. Das öffentlicherechtliche Radio ist Spitze in Berlin und Brandenburg."

Antenne Brandenburg erreicht zwischen Montag und Sonntag eine Tagesreichweite von 443.00 Hörerinnen und Hörer im Gesamtsendegebiet, in Brandenburg sind es 353.000, das bedeutet mit großem Abstand die Marktführerschaft.

Radioeins kann in Berlin seine Tagesreichweite auf 267.000 Hörerinnen und Hörer steigern (ma2024/I: 242.000) und erreicht damit die Spitzenposition. Im Sendegebiet wächst Radioeins auf 434.000 Hörerinnen und Hörer (383.000) und liegt so auf Platz zwei hinter Antenne Brandenburg.

Fritz legt in Berlin und Brandenburg deutlich zu, die Tagesreichweite im Sendegebiet beträgt jetzt 183.000 Hörerinnen und Hörer (158.000). rbb 88.8 behauptet sich in Berlin mit 188.000 Hörerinnen und Hörern täglich, das rbb24 Inforadio erreicht 256.000 Hörerinnen und Hörer pro Tag.

Das werbefreie Programm rbbKultur bleibt stabil bei 64.000 bei Hörerinnen und Hörern pro Tag im Sendegebiet. Die Zahlen der ma 2024/II wurden erhoben, bevor aus rbbKultur im April radio3 wurde

Alle Radiosender des rbb steigern sich gemeinsam auf eine Tagesreichweite von mehr als 1,5 Mio. Menschen pro Tag.

Die Tagesreichweite gibt den Anteil an der deutschsprachigen Bevölkerung ab 14 Jahren an, der an einem durchschnittlichen Tag zwischen Montag und Sonntag Radio hört.