rbbtext Logo
  • Seite
  • 203

Sport

Fußball

Windhorst-Kampagne gegen Gegenbauer?

Hertha-Investor Lars Windhorst soll einem Medienbericht zufolge eine israelische Detektei engagiert haben, um den Ex-Vereinspräsidenten Werner Gegenbauer gezielt aus dem Amt zu drängen.

Wie die "Financial Times" schreibt, wurde dies nun publik, weil Windhorsts Firma Tennor von der Detektei verklagt wurde. Demnach geht es unter anderem um nicht gezahlte Erfolgsprämien.

Gegenbauer war im Mai zurückgetreten. Die Detektei soll mit Fake-Profilen Stimmung gegen Gegenbauer gemacht haben. Ein Windhorst-Sprecher sagte dem rbb, dies sei "kompletter Unsinn."