rbbtext Logo
  • Seite
  • 403

Guter Rat für jeden

Gesetzliche Änderungen

Mehr Angaben in Arbeitsverträgen

Arbeitsverträge, die ab 1. August ausgestellt werden, müssen verbindliche Arbeitsbedingungen für die künftige Tätigkeit enthalten. Dazu gehören Arbeitsumfang, Dauer der Probezeit, mögliche Überstunden, Ablauf einer Kündigung.

Zudem muss dokumentiert sein, welcher Lohn gezahlt wird und wie er sich zusammensetzt sowie welche Fortbildungen vereinbart sind.

Aufgeführt sein muss auch, wie sich Schichtsystem und Ruhepausen gestalten und was bei der Vergütung von Überstunden, Zulagen und Prämien gilt.

Informationen zu Vertragsparteien, Arbeitsentgelt und Arbeitszeit müssen neuen Mitarbeitenden spätestens bei Antritt der Beschäftigung schriftlich vorliegen - alle anderen Belege innerhalb von sieben Kalendertagen.

(Quelle: ARD Text)