rbbtext Logo
  • Seite
  • 402

Guter Rat für jeden

Gesetzliche Änderungen

BAföG-Satz steigt deutlich

BAföG-Empfängerinnen und -Empfänger erhalten ab August mehr Geld. Der sogenannte Grundbedarfssatz steigt um 5,75% auf 452 Euro im Monat.

Der Wohnkostenzuschlag für Studierende, die nicht bei ihren Eltern wohnen, erhöht sich um 11% von 325 Euro auf
360 Euro. Der Förderungshöchstsatz inklusive Wohnkostenzuschlag steigt damit von 861 Euro auf 934 Euro. Das ist eine Steigerung von mehr als 8%.

Der Freibetrag auf das Einkommen der Eltern, Grundlage für die Berechnung der Ausbildungsförderung, steigt ebenfalls. Dadurch erhöht sich auch die Gruppe der Förderberechtigten.

Auch der bislang geltende Freibetrag von 8200 Euro für das Vermögen von Auszubildenden wird erhöht: bis 29 Jahre auf 15.000 Euro, ab 30 Jahren auf 45.000 Euro. Zudem wird die Altersgrenze für eine Förderung mit BAföG von
30 auf 45 Jahre ausgedehnt.

(Quelle: ARD Text)