rbbtext Logo
  • Seite
  • 594

Neu im Kino
Was sagen Filmkritiker

Christopher Robin

USA 2018, Regie: Marc Forster
Mit Ewan McGregor, Hayley Atwell u.a.

Christopher Robin ist erwachsen geworden. Doch der Junge, der einst mit Winnie Puuh Abenteuer erlebte, steckt in einem schlecht bezahlten Job fest, bei dem er zu viel arbeiten muss, und seine Familie vernachlässigt.

Auch seine Abenteuer mit Winnie Puuh sind beinahe in Vergessenheit geraten. Als Christopher Robin einen Familienausflug absagen muss, weil sein Chef ihn am Wochenende zur Arbeit zwingt, ist er am Tiefpunkt angekommen. Doch da steht auf einmal Winnie Puuh vor ihm - und dessen Kumpels sind auch zur Stelle

Peter Twiehaus (zibb): "Die Neuauflage behält den Geist des Originals bei, das Ruhige, Versöhnliche, Kindliche. Eine schlicht erzählte Geschichte über Freundschaft und Verlässlichkeit. Der Mix aus Real- und Animationsfilm funktioniert übrigens bestens."

Alexander Soyez (Inforadio): "Niedlich, aber sehr viel mehr auch nicht ist dieser Live-Action-Animationsmix mit dem Disney den Fußtapsen des anderen englischen Bären, Paddington, folgt, aber nicht hinterkommt."

Knut Elstermann (Radioeins): "Regisseur Marc Forster variiert sehr überzeugend, mit hervorragend animierten Figuren, den Kinder-Mythos. Er versetzt den knuffigen Bären in die rationale Erwachsenenwelt, wo sich seine Lebensklugheit neu bewährt." ****

Legende

oscarreif: *****

unbedingt anschauen: ****

sehenswert: ***

ganz ok: **

na ja: *

geht gar nicht: -