rbbtext Logo
  • Seite
  • 592

Neu im Kino
Was sagen Filmkritiker

Stronger

USA 2017, Regie: David Gordon Green
Mit Jake Gyllenhaal, Tatiana Maslany

Jeff steht im Jahr 2013 an der Ziellinie des Bostoner Marathons, um dort seine Ex-Freundin Erin anzufeuern. Da explodiert in seiner Nähe einer von mehreren Sprengsätzen, der von Terroristen dort deponiert wurde und ihm beide Beine abtrennt.

Jeff kann einen der Täter identifizieren. Er wird als Held gefeiert, Shows reißen sich um ihn. Sein persönlicher Kampf hat aber erst begonnen: Langwierige Reha-Maßnahmen warten auf ihn. Trotz aller Hilfe sieht nur Erin seine Verzweiflung und Depression.

Peter Twiehaus (zibb): "'Stronger' erzählt ohne zu beschönigen vom schweren Gang zurück ins Leben und zeichnet das glaubwürdige Bild eines vernachlässigten Amerikas. Jake Gyllenhall spielt phantastisch in dieser wahren Geschichte, nur das letzte Drittel ist zu patriotisch eingefärbt. Trotzdem gut."

Alexander Soyez (Inforadio): "Ein mitfühlender Film, er als Schicksalsgeschichte nichts Neues erzählt. Interessanter ist, was gleichzeitig fast störend wirkt: Das sehr Amerikanische und die Sehnsucht nach solchen Helden."

Anna Wollner (Fritz): "'Stonger' hat viel gewagt und es hat sich am Ende gelohnt. Herausgekommen ist ein Film, in dem es um Hoffnung geht - und genau das braucht Amerika gerade." ****

Knut Elstermann (Radioeins): "Der Film schildert schonungslos, wie sehr dieser Mann aus einfachen Verhältnissen, den Jake Gyllenhaal großartig als liebenswerten, aber auch wütenden, leidenden Normalbürger spielt, total überfordert ist von dem plötzlichen Ruhm. Erst am Ende wird es etwas klebrig." ***

Legende

oscarreif: *****

unbedingt anschauen: ****

sehenswert: ***

ganz ok: **

na ja: *

geht gar nicht: -