rbbtext Logo
  • Seite
  • 505

Kultur/Veranstaltungen
Wochenendtipps

Ausflugstipp der Abendschau und von Brandenburg aktuell vom 15.11.19

Ausflug ins Russische Haus Berlin

Das "Russische Haus der Wissenschaft und Kultur" ist eine staatliche Einrichtung der Russischen Föderation. Das Russische Haus ist eine gemeinnützige Organisation mit dem Ziel, die russische Sprache in Deutschland zu fördern.

Für Veranstaltungen bietet das Haus diverse Anlagen, wie etwa den Konzertsaal mit etwa 500 Sitzplätzen, das Filmtheater "Stadtmitte" mit ca. 200 Sitzplätzen, vier Ausstellungsräume, einen Musiksalon, einen Bankettsaal sowie Berlins "Großes Foyer".

In der aktuellen Aufführungsserie im Russischen Haus stehen Ensembles mit bis zu 150 Profisängern und -tänzern aus verschiedenen Teilen Russland auf der Bühne.

Stimmgewaltig, mit bunten folkloristischen Kostümen, akrobatischen Tänzen -

ein Farbfeuerwerk: So präsentiert sich

der Volkschor des Staatlichen Akademischen Ensembles der Republik Komi am

Wochenende. Komi liegt im äußersten Nordosten Europas.

Das Russische Haus zeigt derzeit fünf Ausstellungen, unter anderem über den "Dauer-Außenminister" zu Sowjetzeiten, Andrej Gromyko (110. Geburtstag), die Heilige Großfürstin Elisabeth Fjododorwna - ursprünglich eine deutsche Prinzessin aus Hessen - und ihr Kloster

der Barmherzigkeit oder eine Ausstell-

ung über Russische Volkskunst in der digitalen Welt.

Alle Ausstellungen können kostenlos

besucht werden.

Russisches Haus

der Wissenschaft und Kultur

Friedrichstraße 176

10117 Berlin

Tel.: 030 2030 2250

Anfahrt mit der U-Bahn

U2: Stadtmitte, Mohrenstraße,

Hausvogteiplatz

U6: Französische Str., Stadtmitte

Anfahrt mit dem Bus

Bus Nummer 147, N6, 100, 245, 300