rbbtext Logo
  • Seite
  • 484

rbbtext extra

Fontane.200

Zu allem ein Spruch! - Zitate

Alter Von vierzig bis fünfzig ist die beste Lebenszeit.

Anstand Es gibt nicht zwei Sorten von Anständigkeit, und was ein anständiger Mensch nicht darf, das darf auch ein anständiger Staat nicht. Verstößt der Staat gegen diesen einfachen Satz, so gibt er ein schlechtes Beispiel.

Berliner Vor Gott sind eigentlich alle Menschen Berliner.

Brandenburg Ich bin die Mark durchzogen und habe sie reicher gefunden, als ich zu hoffen gewagt hatte.

Brandenburger Wenn unsere märkischen Leute sich verheiraten, so reden sie nicht von Leidenschaft und Liebe, sie sagen nur: "Ich muß doch meine Ordnung haben!"

Charakter Manche Hähne glauben, daß die Sonne ihretwegen aufgeht.

Demut Immer die kleinen Freuden aufpicken, bis das große Glück kommt. Und wenn es nicht kommt, dann hat man wenigstens die kleinen Glücke gehabt.

Erziehung Nichts ist schrecklicher als totes Lob; ein verständiger und liebevoller Tadel ist das beste.

Fazit Ich bin nun mal für Frieden und Kompromisse.

Frauen, die beständig mit einem kleinen Dolch spielen, kann ich nicht leiden.

Glück (I) Es gibt nur ein Mittel, sich wohlzufühlen: Man muß lernen, mit dem Gegebenen zufrieden zu sein und nicht immer das verlangen, was gerade fehlt.

Glück (II) Gott, was ist Glück? Eine Grießsuppe, eine Schlafstelle, keine körperlichen Schmerzen - das ist schon viel.

Hoffnung Der Mensch verzweifelt leicht, aber im Hoffen ist er doch größer.

Intrigen Haltet die Bösen immer voneinander getrennt. Die Sicherheit der Welt hängt davon ab.

Jähzorn Solange es geht, muss man Milde walten lassen, denn jeder kann sie brauchen.

Katastrophen Irgendeine Sünd- oder Sintflut ist immer vor der Tür, aber dabei leben die Menschen vergnüglich weiter und backen Hochzeitskuchen.

Krisen Große Zeiten sind immer Zeiten, in denen alles schiefgeht.

Liebe Ein liebend Auge ist ein milder Richter.

Medien Berühmtheit ist ein Zeitungsresultat.

Nationalismus Dem Nationalen haftet immer was Enges an.

Opportunismus Unsere Prinzipien dauern gerade so lange, bis sie mit unseren Leidenschaften oder Eitelkeiten in Konflikt kommen, und ziehen dann jedesmal den kürzeren.

Pausen Ich bin immer, auch im Leben, für Ruhepunkte. Parks ohne Bänke können mir gestohlen werden.

Plagiate Über Plagiate sollte man sich nicht ärgern. Sie sind wahrscheinlich die aufrichtigsten aller Komplimente.

Qual Tröste dich, die Stunden eilen, und was all dich drücken mag, auch die schlimmste kann nicht weilen, und es kommt ein anderer Tag.

Rat Wer rät, gerät leicht mit hinein.

Sparen Wer immer sparen will, der ist verloren, auch moralisch.

Toleranz Ignorieren ist noch keine Toleranz.

Unsinn Wir stecken tief in der Dekadenz; das Sensationelle gilt und nur einem strömt die Menge noch begeistert zu: dem baren Unsinn.

Verstand Wo Verstand befiehlt, ist der Gehorsam leicht.

Wissen Wenn man über Dinge sprechen will, muß man sie zunächst kennen.

Xenophobie Das Leben hat mich gelehrt, dass alles auf die Menschen ankommt, nicht auf die sogenannten Verhältnisse.

Yuppies Wo viel Geld ist, geht immer ein Gespenst um.

Yachten Aller Sport, der sonst nur Spiel wäre, hat seine Gefahr, aber keiner mehr als der Segelsport.

Zeitgeist Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf.

Zufriedenheit Man muß die Musik des Lebens hören. Die meisten hören nur die Dissonanzen.