rbbtext Logo
  • Seite
  • 421

Hörfunk-Tipp

Kulturradio

Mo-Fr, bis 16. April, 14.30 & 23.04 Uhr

Lesung: "Die einzige Geschichte"
von Julian Barnes

Gelesen von Frank Arnold

Julian Barnes, 1946 in Leicester geboren, gehört zu den bedeutendsten Schriftstellern der Gegenwartsliteratur. Immer wieder wird der britische Autor und Essayist, der für den Roman "Vom Ende der Geschichte" mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet wurde, als Kandidat für den Literaturnobelpreis gehandelt.

Zuletzt hatte sich Barnes mit dem Musiker Schostakowitsch und dessen Angst vor Stalins Rache auseinandergesetzt.

In seinem neuen Roman geht es um die Abgründe der Liebe. "Die einzige Geschichte" erzählt davon, dass die erste große Liebe lebenslange Konsequenzen hat. Vor allem, wenn man ein 19-jähriger Jüngling und die angebetete Frau verheiratet und fast 30 Jahre älter ist

Kulturradio sendet die Lesung in 22 Folgen - zu hören montags bis freitags. Sie können jede Folge sieben Tage lang auf www.kulturradio.de nachhören.