rbbtext Logo
  • Seite
  • 401

Hörfunk

Radioeins/Fritz

rbb dreimal für Radiopreis nominiert

Der rbb geht mit drei Nominierungen ins Rennen um den begehrten Deutschen Radiopreis. Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts hat folgende Sendungen nominiert:

* "Der schöne Morgen" von Radioeins in
der Kategorie "Beste Morgensendung"

* "Dr. Pops Tonstudio" von Radioeins in
der Kategorie "Beste Comedy"

* "Mirella" von Fritz in der Kategorie
"Beste Reportage"

Die begehrte Auszeichnung wird am 25. September im Rahmen einer festlichen Gala in der Hamburger Elbphilharmonie verliehen.

Öffentlichrechtliche und private Sender haben den Deutschen Radiopreis gemeinsam ins Leben gerufen.

Prämiert werden u.a. die besten Moderatoren, Reportagen, Radiocomedys und Nachrichtenformate. Zum ersten Mal macht sich die Jury auch auf die Suche nach dem "Besten Podcast".

154 Radioprogramme schickten in diesem Jahr ihre besten Produktionen und Protagonisten ins Rennen und beteiligten sich mit insgesamt 442 Einreichungen am Wettbewerb.

Wer von den jeweils drei Nominierten gewinnt, wird erst im Verlauf der Gala bekannt gegeben.

Bereits im Jahr 2010 wurde "Der schöne Morgen" als "Beste Morgensendung" ausgezeichnet. Im Jahr 2017 gewann in der Rubrik "Beste Radiosendung" die "Radioeins Radio Show".

Das rbb Fernsehen sendet eine Aufzeichnung der Preisverleihung in der Nacht vom 26. zum 27. September um 0.00 Uhr.