rbbtext Logo
  • Seite
  • 212

Sport

Eisschnelllauf

5000 m: Pechstein in Polen abgeschlagen

Claudia Pechstein hat beim Weltcup der Eisschnellläufer im polnischen Tomaszow Mazowiecki eine Top-10-Platzierung über 5000 m verpasst.

Am Sonntag benötigte die fünfmalige Olympiasiegerin aus Berlin im ersten Saisonrennen über ihre Spezialstrecke 7:28,871 Minuten. Damit wurde die 46-Jährige Elfte unter zwölf Starterinnen. Der Sieg ging an die niederländische Olympiasiegerin Esmee Visser, die in 7:05,188 Minuten Bahnrekord lief.

Pechstein ließ sich kurz vor dem Weltcup wegen anhaltender Rückenprobleme noch in München behandeln.