rbbtext Logo
  • Seite
  • 183

Wetterphänomene

Dienstag, 17.10.2017

Orkantief OPHELIA: Der Tag danach

Der ehemalige Hurrikan OPHELIA zog am Montag als Orkantief über Irland und Großbritannien hinweg. Dabei kam es verbreitet zu schweren Sturmböen oder Orkanböen, die eine Schneise der Verwüstung hinterließen. Teils wurden Windgeschwindigkeiten erreicht, die der Kategorie 2 auf der Hurrikan-Skala zuzuordnen sind. Spitzenreiter in Irland war die Station Roches Point mit 155,6 km/h und in Großbritannien Great Dun Fell mit 159,3 km/h. Bis jetzt forderte OPHELIA auch drei Todesopfer.

(MeteoGroup)