rbbtext Logo
  • Seite
  • 183

Wetterphänomene

Freitag, 22.03.2019

Regen in der Sahara?

Aktuell sorgt eine Tiefdruckzone vor allem im Norden von Algerien, in Teilen von Tunesien, im nördlichen Libyen, aber auch in Marokko und Mauretanien zeit- sowie gebietsweise für Regen. In abgeschwächter Form erreichen die Frontensysteme auch das Landesinnere und somit Teile der Nord- und Westsahara. Zwar handelt es sich um eine Wüste, dennoch beträgt die durchschnittliche Niederschlagsmenge in der Sahara im Jahr rund 45 mm, wobei es regional extreme Unterschiede gibt.

(MeteoGroup)