rbbtext Logo
  • Seite
  • 137

rbb24 Hintergrund

Coronavirus

Coronavirus: Maßnahmen im Überblick

* KONTAKTBESTIMMUNGEN

In Berlin und Brandenburg wurden die Kontaktbeschränkungen aufgehoben. Es dürfen sich wieder beliebig viele Personen treffen, auch wenn sie in verschiedenen Haushalten leben. Die Abstands- und Hygieneregeln gelten aber weiterhin.

* MASKENPFLICHT

In der Region ist die Bedeckung von Mund und Nase in ÖPNV, Geschäften sowie Flughäfen verpflichtend. Wer in Berliner Bussen und Bahnen ohne Mund-Nasen-Schutz unterwegs ist, muss mit einer Geldstrafe rechnen. Das Bußgeld beträgt zwischen 50 und 500 Euro.

* SCHULEN UND UNIVERSITÄTEN

In Berlin und Brandenburg starten die Schulen nach den Sommerferien in den Normalbetrieb. Der Präsenzlehrbetrieb an Hochschulen soll vereinzelt ab dem kommenden Semester möglich sein.

* GASTRONOMIE

Restaurants, Gaststätten, Cafés und Kneipen sind in der Region wieder ohne Begrenzung der Öffnungszeiten geöffnet. Essen und Trinken darf man aber nur an den Tischen, SB-Buffets sind verboten. Das Servicepersonal ist verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. In geschlossenen Räumen müssen die Gäste ihre Kontaktdaten hinterlassen.

* TOURISMUS

In Berlin und Brandenburg sind Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Campingplätze und andere Unterkünfte wieder offen. Auch Stadtführungen und Schiffsausflüge sind wieder erlaubt.

* SPORT UND FREIZEIT

In der Region sind Fitnessstudios, Freibäder, Tanzschulen und Turnhallen wieder offen. Boots- und Flugsport sind gestattet. In Berlin darf Sport grundsätzlich kontaktfrei unter Einhaltung der Abstandsregeln stattfinden. In Brandenburg sind Kontaktsportarten unter freiem Himmel wieder möglich; auch Thermalbäder sind wieder offen.

* VERANSTALTUNGEN UND KULTUR

In Berlin dürfen Kinos seit dem 30.06. wieder öffnen. Hygiene- und Abstandsregeln müssen eingehalten werden. In Brandenburg dürfen die Kinos schon seit 6. Juni wieder öffnen. Trotzdem haben die Betreiber angekündigt, mit der Wieder-Eröffnung auf die Berliner Kinos zu warten.

In Berlin wird die maximal erlaubte Teilnehmerzahl an Veranstaltungen bis 1.10. auf 1.000 erhöht, im Freien ab 01.09. auf 5.000. In Brandenburg bleiben Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Menschen bis Ende August verboten.

* KLINIKEN UND PFLEGEEINRICHTUNGEN

In Berlin dürfen Menschen in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern von einer Person besucht werden. Werdende Mütter dürfen in Berlin von einer Person zur Geburt begleitet werden.

Der Besuch von Neugeborenen ist weiterhin auf eine Person und eine Stunde pro Tag begrenzt. Geschwister sind ausgenommen.

In Brandenburger Krankenhäusern und Heimen fallen die Besuchsbegrenzungen ab 15. Juli weg. In Krankenhäusern und Pflegeheimen gilt eine Maskenpflicht.

* QUARANTÄNE

In Berlin und Brandenburg gilt ab sofort eine zweiwöchige Quarantänepflicht für alle, die aus Risikogebieten einreisen. Für Berlin wurde die bestehende Regelung für Menschen aus dem Ausland nun auf innerdeutsche Risikogebiete ausgeweitet. Wer einen negativen Corona-Test vorweisen kann, für den fällt die Quarantänepflicht weg.

In Brandenburg gilt ein Beherbergungsverbot für Gäste, die aus einem deutschen Landkreis anreisen, in dem in den sieben Tagen vor der Anreise eine stark erhöhte Zahl von Infizierten verzeichnet wurde.