rbbtext Logo
  • Seite
  • 125

Regionalnachrichten
Berlin/Brandenburg

Wirtschaft

Tarifrunde für Logistiker ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen für die rund 80.000 Beschäftigten der Logistikbranche in Berlin und Brandenburg sind auf den 8.März vertagt worden.

Das teilten die Arbeitgeber und die Gewerkschaft ver.di nach der dritten Runde am Mittwoch übereinstimmend mit. Die Arbeitgeber wiesen die Forderungen von ver.di als unrealistisch zurück. Laut der ver.di-Verhandlungsführerin, Unger, seien nun Warnstreiks möglich.

Ver.di verlangt 6,5 Prozent mehr Geld. Außerdem solle es eine Funktionszulage für Berufskraftfahrer und Paketzusteller in Höhe von 25 Prozent geben.